Feeds:
Beiträge
Kommentare

Wie Kaugummi

Irgendwie ist dies einer von diesen Tagen, die nicht wirklich wach werden. Alles schleppt sich nur so dahin. Alles zieht ewig lange Fäden, verklebt sich überall und will einfach nicht vergehen. Wie Kaugummi eben.

Selbst bei den Kunden hab ich das Gefühl das dieser Tag viel zu lang ist. Habe gestern drei Anrufer gehabt die meinen Namen völlig falsch ausgesprochen habe, und das gleich in drei verschiedenen Varianten. Gut? Schlecht? Der Vorteil liegt quasi auf der Hand. Wenn ich mal richtig Scheiße bauen sollte (…was NIE passieren wird), findet man mich hinterher nicht. „Eine Frau Litschi? Nie gehört, die arbeitet hier nicht!“

Advertisements

Respekt ist alles!

Karel stellt sich der Herausforderung des Lebens mit Stolz und Ehre. Man braucht nicht viel um Eindrucksvolles zu leisten. Es kann auch die bewusste Stille sein. Glühwürmchen hat Karel besucht …

Ein beindrucktender Beitrag! Danke, Glühwürmchen!

Eiskaltes Erwachen

Schreck 

Wacht zuerst die rechte Hand auf? Oder die linke? Wachen die nicht normalerweise zusammen auf? Fragen, über die ich mir eigentlich noch nie den Kopf zerbrochen habe! Ich stehe jeden morgen auf und wandere schlaftrunken in meinen Apfelkomplottischen-Schönheitstempel. Mit der rechten Hand stelle ich das Wasser erstmal auf warm, mit der Linken taste ich nach der Duschcreme. Heute Morgen war die rechte Hand zu langsam. Das Wasser noch nicht warm. Ich dafür spontan umso wacher. Ein halber Liter eiskaltes Wasser kann das ungemein beschleunigen.

Ich lebe mit zwei Kuschelmonster

Sie betteln ständig und fortwährend um körperliche Bestätigung. Wann erlebt man es schon, dass sich ein Lebewesen in der leeren Badewanne räkelt, seinen Körper darbietet und dabei wohlig schnurrt? Dieses Flehen, angefasst und gestreichelt zu werden, je ruppiger, umso besser? Sobald ich mich hinlege, springen sie dazu. Auf mich, neben mich. Das Buch besetzend, dass man versucht ist, zu lesen. Aufmerksamkeit und Zärtlichkeiten verlangend.

High(light) Pillen

Röschel 500

Wenn Kopfschmerzen das Hirn vernebeln, schluckt Frau bunte Pillen, um später in weiche rosa Wolken zu schweben … ^^

Mit verhaltenem Lachen wird der Unsinn, den Frau Apfelkomplott und Frau NeeNee verzapfen, quittiert – es wird befürchtet der Kopf könne sonst vom Rumpf fallen. Das Kichern wird lauter und Frau entwickelt ein anspruchsvolles, unterhaltsames Programm.

Es gibt keine, die derartig bizarr und ironisch ihre Migräne auf die Schippe nehmen kann wie „Kartoffelkäferkind„. Am Anfang ist man zwar erst einmal verwirrt, doch je mehr man sich darauf einlässt, um so mehr wird man von diesem merkwürdigen Humor gefangen genommen. Man kann gar nicht anders, als über die Albernheiten zu schmunzeln, Dinge, die aus wirren Gängen einer genialen Fantasie zu stammen scheinen.

Und gestern hat’s mein Hundi erwischt … oO

Träume ich?

5

… da steht doch tatsächlich ein Traumauto vor meiner Haustür. Einmal damit fahren dürfen. Darf ich? Büüüüttte! *Herzklopfen*

Zeltkerw in Geusem

4

Heute am Kerwesonntag, schlängelte sich der Kerweumzug wieder von Haus zu Hause durch die Straßen um den Geusemer ein dreifaches Hoch zu spendieren. Im Schlepptau die Kapelle, die Kerwebursche und Mädels und diese liebreizenden Landfrauen. :mrgreen: